(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Biodiversität. Kap. 2.1

Erdgeschichtliche Entwicklung der Biodiversität

Volker Mosbrugger & Sybille Roller

Kurzfassung: Nicht der Klimawandel, sondern der vom Menschen verursachte Verlust von biologischer Vielfalt ist die größte Herausforderung für die Menschheit. Dabei sind Klimawandel und Biodiversitätsverlust unmittelbar gekoppelte Konsequenzen der Tatsache, dass wir die lebenswichtige Ressource Natur viel zu intensiv ausbeuten! Wie dramatisch dieses menschen-gemachte Artensterben ist, zeigt ein Blick auf die erdgeschichtliche Entwicklung der Biodiversität. Über die letzten 500 Millionen Jahre hat die biologische Vielfalt insgesamt zugenommen. Es gab jedoch fünf große Massenaussterben, verursacht etwa durch Vulkanismus oder durch den Impakt von großen Himmelskörpern, die jeweils sehr rasche Klimaveränderungen und dadurch eine drastische Erhöhung der Aussterberaten nach sich zogen. Durch die wachsende Zerstörung von naturnahen Ökosystemen und den anthropogenen Klimawandel steuert der Mensch nun auf ein 6. Massenaussterben zu, das schon heute Auswirkungen auf zumindest 33.000 kommende Generationen hat. Die Erdgeschichte kann uns wichtige »lessons from the past« lehren, nämlich was wir von dem anthropogenen Massenaussterben erwarten müssen.

Earth-historical development of biodiversity: It is not climate change but the anthropogenic biodiversity loss that is the greatest challenge to mankind. Thereby, climate change and biodiversity loss are two tightly coupled consequences of the fact that we humans exploit Nature, our vital resource, too intensively. A brief look at the history of biodiversity evolution illustrates how dramatic this man-made biodiversity loss actually is. Over the last 500 million years biodiversity has increased, but this continuous increase was interrupted by five major mass extinctions, caused, for instance, by volcanism or by the impact of a major celestial body which initiated relatively rapid climate change leading to mass extinction. It is obvious that we humans are heading towards a 6th mass extinction, which is caused by our growing destruction of natural ecosystems and by man-made climate change and which already now is impacting the next 33.000 human generations. The earth history can teach us important lessons concerning the future impact of this man-made mass extinction.