(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Biodiversität. Kap. 3.4

Überträger von Krankheitserregern in Zeiten des Klimawandels am Beispiel der Stechmücken

Aljoscha Kreß, Jens Amendt & Ruth Müller

Kurzfassung: Der vorliegende Buchartikel baut auf dem Buch Warnsignal Klima: Gefahren für Pflanzen, Tiere und Menschen (Lozán et al. 2014) auf und beleuchtet neues Wissen sowie immer noch bestehende Wissenslücken im Themenfeld »Krankheitsüberträger in Zeiten des Klimawandels am Beispiel der Stechmücken und Zecken«. Eine im Zuge der globalen Erderwärmung erhöhte Jahresmitteltemperatur wird nicht nur die Populationswachstumsrate von einigen Zecken und Stechmücken erhöhen, sondern auch die saisonale Aktivität mancher Arten verlängern. Zudem wandern derzeit verstärkt neue Überträger von Krankheitserregern in Deutschland ein und treffen auf zunehmend klimatisch geeignete Gebiete. Die Abschätzung des medizinischen Risikos solcher durch Klimawandel begünstigten Änderungen ist derzeit noch ungewiss. Sowohl die Rolle der Biodiversität der Stechmücken für die Transmission von Erregern als auch die Interaktion von einheimischen und invasiven Stechmückenarten sowie die Bedeutung der Diversität von Zwischenwirtspopulationen für die Zecken-Virus Übertragungskette müssen noch weiter erforscht werden.

Carriers of pathogens in times of climate change using the example of mosquitoes and ticks in Germany: The present book article strongly relies on the book Warnsignal Klima: Gefahren für Pflanzen, Tiere und Menschen (Lozán et al 2014) and aims to add new information and reports still existing knowledge gaps in the field of »disease vectors in times of climate change: mosquitoes and ticks«. In the context of global warming, an increased mean annual temperature may result in an increased population growth of mosquitoes and ticks, and may also prolong and strengthen their seasonal activities. In addition, new vector species currently invade Germany and increasingly encounter suitable climatic conditions. The assessment of the medical risks arising from climate-driven changes in vector biology and vector distribution is still uncertain. The role of biodiversity of mosquitoes for the transmission of pathogens, the competition between native and invasive mosquitoes as well as the importance of the diversity of intermediate host populations for the tick-associated virus transmission cycles still need to be further explored.