(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Biodiversität. Kap. 3.8

Gefährdete Arten und Klimawandel – was sagen uns die Roten Listen?

Detlev Metzing

Kurzfassung: Rote Listen sind ein wichtiges Bewertungsinstrument für den Gefährdungsstatus von Arten auf globaler, nationaler oder regionaler Ebene. Sie spiegeln den Verlust biologischer Vielfalt auf verschiedenen Ebenen wider. Heutzutage sind global ca. 29% der bewerteten Arten gefährdet, es wurden aber nur ca. 4,8% der bekannten bzw. ca. 1% der mutmaßlich auf der Erde vorkommenden Arten bewertet. Nach den gegenwärtigen Roten Listen zu urteilen, ist bis heute nur eine Minderheit der Arten durch den Klimawandel betroffen. Es besteht aber kein Zweifel, dass die globale Erwärmung (im Zusammenspiel mit anderen Faktoren) in Zukunft eine zunehmend bedeutende Gefährdung für die Artenvielfalt werden wird.

Endangered species and climate change – what do the red lists tell us: Red Lists are an important evaluation tool for the threat status of species on global, national or regional level. They reflect the loss of biodiversity at different scales. Today c. 29% of the assessed species are threatened on the global scale, but only c. 4,8% of the known or c. 1% of the total species number existing on earth have been assessed up to now. According to current Red Lists, only a minority of the species is affected by climate change up to now. But, there is no doubt that global warming (in combination with other factors) will become an increasingly important threat for species diversity in the future.