(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Biodiversität. Kap. 5.8

Bildung und Öffentlichkeitsarbeit zur Artenvielfalt Bilderfloren und Internetgalerien – Beispiel Afghanistan

Siegmar-W. Breckle & M. Daud Rafiqpoor

Kurzfassung: Die Dokumentation der Flora eines Landes ist ein wichtiger Baustein zur Erhaltung der Biodiversität. Blumenbücher und Bildbände sollten in größerem Maße eingesetzt werden, um das allgemeine Interesse der Bevölkerung für ihre Vegetation und Flora zu fördern. Dies kann in allen Schulen mit praktischer Anschauung erfolgen, zumal in den Entwicklungsländern, die gewissermaßen mit den globalen Zentren der Biodiversität kongruieren, gut bebildertes Anschauungsmaterial das Verständnis verbessert. Eine solche Arbeit sollte an Universitäten fortgesetzt und vertieft werden zur Erläuterung der zugrundeliegenden ökologischen Zusammenhänge unter Einschluss der wesentlichen landeskundlichen und naturgeographischen Gegebenheiten. Die Veränderungen der Biodiversität durch Klima und andere Beeinträchtigungen können nur dokumentiert werden, wenn auch Inventuren (Checklisten) erstellt werden. Dies ist sehr aufwendig, sollte aber für jedes Land unbedingt angestrebt werden. Am Beispiel Afghanistan wird aufgezeigt, dass im ersten Schritt ein Photo-Atlas (Field Guide Afghanistan) für ein breites Publikum zielführend ist. Darauf aufbauend kann sollte eine kommentierte Checkliste (Vascular Plants of Afghanistan) den neuesten Entwicklungen der Wissenschaft Rechnung tragen. Die damit generierten Daten unterstützen den gerade begonnenen Aufbau und die Verbesserung großer Datenbanken.

Education and publicity on species diversity; photographic Floras and internet images – Afghanistan as an example: Education and publicity on species diversity; photographic Floras and internet images – Afghanistan as an example: The documentation of the flora of a country is a cornerstone for the conservation of biodiversity. Flower books and photo-guides should be used much more often, as a first step, to raise people‘s awareness of their vegetation and flora. They can be used in all schools, also in developing countries, where the global centres of biodiversity often are found, and with practical experience can be continued at universities resulting in a better understanding of the relevant ecological conditions. Changes in biodiversity resulting from climate and other factors only can be documented if accurate inventories (checklists) have been compiled. This is time-consuming work, but essential for each country. For Afghanistan, it is shown that a photo-atlas (Field Guide Afghanistan) for a wider public is useful as a basic reference. As a follow-on, an augmented checklist (Vascular Plants of Afghanistan) fulfils the needs of modern science, even concerning the structure and improvements of larger databanks.