(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Eis der Erde – Buch Kap.4.12

Zukünftige Gletscher-Entwicklung – Matthias Huss (Université de Fribourg, Schweiz)

Kurzfassung: Der weltweite Rückgang der Gebirgs-Gletscher während des 21. Jahrhundert wird schwerwiegende Konsequenzen für die Menschheit haben. Gletscher sind wichtige Komponenten im globalen Wasserkreislauf und die Gletscherschmelze trägt massgeblich zum Anstieg des Meeresspiegels bei. Die künftige Entwicklung von Gletschern kann mit Berechnungs-Modellen erforscht werden, die durch Klimaszenarien angetrieben sind. Solche Modelle lassen sich heute für sämtliche 200‘000 Gletscher der Erde anwenden und erlauben es den Gletscherrückgang auf globaler Skala zu bestimmen. Bis 2100 wird ein Verlust von rund einem Drittel des aktuellen Gletscher-Volumens erwartet, was den Meeresspiegel um 10-15 Zentimeter ansteigen liesse. Zum Beispiel in den Alpen dürften die Gletscher aber fast vollständig verschwinden. Prognosen der zukünftigen Gletscher- Entwicklung sind nach wie vor durch beträchtliche Unsicherheiten geprägt, deren Reduktion ein verbessertes Verständnis der beteiligten Prozesse erfordert.
The future development of the glacier: The retreat of mountain glaciers worldwide during the 21st century is expected to have severe impacts on humanity. Glaciers are important components of the global hydrological cycle and glacier wastage substantially contributes to sea-level rise. Future glacier evolution can be investigated using numerical models driven by climate scenarios. Today, such models can be applied to all 200,000 glaciers on Earth and permit assessing glacier change at the global scale. Until 2100, a loss of about one third of the current glacier ice volume is anticipated, raising the sea level by 10-15 centimetres. However, in the Alps, for example, glaciers might almost completely disappear. Projections of future glacier evolution are still hampered by considerable uncertainties which could only be tackled with an improved understanding of the involved processes.