(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Eis der Erde – Buch Kap.1.2

Kryosphäre – Gegenwart und Zukunft

Sascha Willmes, Günther Heinemann & Alfred Helbig (Universität Triar)

Kurzfassung: Im globalen Klimasystem hat die Kryosphäre – mit ihren Komponenten Schnee, Meereis, See- und Flusseis, Eisschilde, Gebirgsgletscher und Permafrost einen großen Einfluss auf den Energiehaushalt der Erdoberfläche und auf die Wechselwirkungen an den Grenzflächen zwischen Landflächen, Ozeanen und der Atmosphäre. Dies beruht u.a. auf ihren besonderen physikalischen Eigenschaften (u.a. der Eis-Albedo-Rückkopplung) und ihrer großen Fläche. Für den globalen Wasserhaushalt sind die in der Kryosphäre gebundenen Wassermengen von erheblicher Bedeutung. Zahlreiche internationale Forschungsprogramme sind vor dem Hintergrund des globalen Klimawandels auf die Veränderungen und die zukünftige Entwicklung vor allem des arktischen Meereises und der Eisschilde fokussiert. Neben den in-situ Beobachtungen und Fernerkundungsmethoden ermöglichen numerische Modelle einen tieferen Einblick in die Prozesse und Wechselwirkungen der Kryosphäre. Zu den aktuellen Forschungsfeldern gehören vor allem die Identifikation von Wechselwirkungen zwischen der Kryosphäre und dem globalen Klimasystem, die polaren Ökosysteme und die Verbesserung von Vorhersagen zukünftiger Änderungen innerhalb der Kryosphäre.
Cryosphere – Present and future: In the global climate system the cryosphere and its individual components, i.e. snow, sea ice, lake and river ice, ice sheets, glaciers and permafrost, have a significant impact on the global energy budget and on interactions at the interfaces between land surfaces, oceans and atmosphere. This is due to the specific physical properties of the cryosphere, e.g. the ice-albedo feedback, and its huge areal extent. The amount of water stored in the cryosphere is of immense importance for the global water budget. Numerous international scientific programs aim at investigating changes in the extent of Arctic sea-ice, in particular, as well as ice sheets, in the light of global climate change. Besides in-situ observations and remote sensing techniques, numerical models facilitate a detailed insight into cryosphere processes and interactions. Current fields of research mainly focus on an identification of interactions between the cryosphere and the global climate system, polar ecosystems and the improvement of predictions for future changes in the cryosphere.