(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Eis der Erde – Buch Kap.3.5

Pingos, besondere Bildungen in Permafrostgebieten und ihre Spuren in Norddeutschland

Eike Rachor (Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven)

Kurzfassung: Pingos sind hügelförmige Landschaftselemente mit Eiskern in periglazialen Permafrostgebieten. Aus der Weichsel-Kaltzeit sind sowohl in Norddeutschland als auch im Alpenvorland Überreste zu finden (»Pingo-Narben«). Der Wollingster See in Niedersachsen ist gut untersucht und wird als ein Beispiel einer solchen Narbe beschrieben und in seiner Genese erneut, aber unter Berücksichtigung breiterer Erkenntnisse, diskutiert.
Pingos, special shapes in permafrost regions and their tracks in North Germany: Pingos are mound-shaped ice-cored landforms in periglacial permafrost regions. Remnants (»pingo scars«) from the Weichselian glaciation are found in Northern Germany as well as in the Alpine Foothills. The well-investigated Lake Wollingst in Lower Saxony is described as an example of such a ‘scar’ and its genesis is again discussed, albeit under a broader view.