(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Warnsignal Klima: GESUNDHEITSRISIKEN – GEFAHREN FÜR PFLANZEN, TIERE & MENSCHEN

Kap.1 Der Klimawandel und die bioklimatischen Wirkungskomplexe

1.2  Das Humanbioklima im Wandel: Wirkungen der atmosphärischen Umwelt auf das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen

Gudrun Laschewski & Christina Endler, Deutscher Wetterdienst (DWD), Freiburg


 

Zusammenfassung: Das Humanbioklima im Wandel – Wirkungen der atmosphärischen Umwelt auf das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen – Ein grundlegendes Thema der Humanbiometeorologie ist die Wirkung der atmosphärischen Umwelt auf das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen. Das Themenspektrum reicht vom Wärmeaustausch unseres Körpers mit der Atmosphäre über die Wirkung der Sonnenstrahlung auf den Körper bis zur Gefährdung durch Luftverschmutzung. Im vorliegenden Kapitel wird ein Überblick über wichtige Themen gegeben und zugleich eine Einführung in das Kapitel 3.1 des Buches, welches sich mit weiteren Details beschäftigt. Der bereits eingesetzte Klimawandel ändert auch das Ausmaß von Beeinträchtigungen des Menschen durch häufigere Wärmebelastung, stärkere UV-Strahlung und neue allergene Pollen oder erhöhte Ozonkonzentrationen in der Atemluft. Dies verstärkt die Morbidität (und teils auch Mortalität) der Bevölkerung. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Wirkungen sich in naher Zukunft verstärken werden. Zahlreiche Unsicherheiten erschweren jedoch die Beurteilung des konkreten Ausmaßes der Veränderungen und damit der Beeinträchtigungen der Gesundheit des Menschen

Summary: The human bioclimate in transition – Effects of atmospheric environment on the wellbeing and health of the people: The fundamental issue in human biometeorology is the assessment of the direct health effects of the atmospheric environment. This covers the range from heat exchange to solar radiation and air pollution. An overview is given to highlight important topics and to introduce chapter 3.1 of this book, where further details are discussed. Due to climate change also the human bioclimate is subject to several changes such as increases in the frequency of heat stress, the doses of UV-radiation during summer, the concentrations of pollen and ozone close to the earth surface. Most of these changes are accompanied by an increased morbidity (and in part also mortality) of the population and are expected to continue in the future. A number of uncertainties makes it difficult to definitely specify the magnitude of the changes and their impacts.

« zurück