(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Warnsignal Klima: GESUNDHEITSRISIKEN – GEFAHREN FÜR PFLANZEN, TIERE & MENSCHEN

Kap.2 Auswirkungen des Klimawandels auf aquatische und terrestrische Ökosysteme

2.14 Auswirkungen von Klimaschwankungen auf Vegetationsbrände

Johann Georg Goldammer, Global Fire Monitoring Center (GFMC), Freiburg


 (Nur Zusammenfassung verfügbar)

Zusammenfassung: Auswirkungen von Klimaschwankungen auf Vegetationsbrände – Die Anfälligkeit von Wäldern und anderer Vegetation hängen gleichermaßen vom Einfluss des Wetters und des Klimas einerseits, und der Einflussnahme des Menschen andererseits ab. Während Schwankungen des Wettergeschehens die Brennbarkeit eines Ökosystems beeinflussen, haben zyklische Schwankungen des Klimas darüber hinaus auch Einfluss auf die Zusammensetzung der Vegetation, und damit auch deren Brennbarkeit bzw. Empfindlichkeit gegenüber Feuer. Die Ursachen, d.h. die Zündung eines Vegetationsbrands, sind in Deutschland bzw. in Europa vorwiegend auf Handeln des Menschen zurückzuführen: Etwa 97-99% aller Brände entstehen durch nachlässigen oder vorsätzlichen Umgang mit Feuer oder anderen feuerauslösenden Faktoren. Die Zukunft des Umfangs und der Konsequenzen von Waldbränden wird daher unverändert in durch das Zusammenwirken anthropogener Faktoren mit der sich verändernden natürlichen Umwelt bestimmt werden.

« zurück