(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Warnsignal Klima: GESUNDHEITSRISIKEN – GEFAHREN FÜR PFLANZEN, TIERE & MENSCHEN

Kap.2 Auswirkungen des Klimawandels auf aquatische und terrestrische Ökosysteme

2.5  Amphibien und Reptilien: Verbreitungs- und Verhaltensänderungen aufgrund der Erderwärmung

Wolfgang Böhme & Dennis Rödder, Zoologisches Forschungsmuseum Alexander König, ZFMK, Bonn


 

Zusammenfassung: Amphibien und Reptilien – Verbreitungs- und Verhaltensänderung aufgrund der Erderwärmung – Als poikilotherme Wirbeltiere reagieren Amphibien und Reptilien empfindlicher auf Klimaveränderungen als dies bei den homoiothermen Vögeln und Säugetieren der Fall ist. Klimaschwankungen beeinflussen sowohl Arealgrößen als auch Populationsstrukturen bei Lurchen und Kriechtieren. Alarmierende Bestandsabnahmen, besonders von kleinräumig verbreiteten spezialisierten Arten, wurden während der letzten Jahrzehnte weltweit registriert. Allerdings konnten im Gegensatz dazu mehr generalistisch angepasste Arten auch ihre Areale erweitern, wobei einige sogar invasiv wurden. Die signifikanten Bedrohungsfaktoren für Amphibien und Reptilien sind Habitatverlust und -zerstörung, eingeschleppte invasive Arten, Umweltverschmutzung und Krankheiten. All diese Effekte werden durch Klimawandel verstärkt und machen Arten verwundbarer.

Summary: Amphibians and reptiles – changes of distributional and behavioral patterns due to global warming – As ectothermic vertebrates, amphibians and reptiles are more affected by climatic change than homeothermic birds and mammals. Climate change affects range sizes and population structure of reptiles and amphibians. Alarming declines, particularly of specialized species inhabiting small ranges, were observed all over the world during the last decades. In contrast, generalist species were able to extend their ranges, whereby some have become invasive. Significant threats to both reptiles and amphibians are habitat loss and degradation, introduced invasive species, environmental pollution, and diseases. All these effects are exacerbated by climate change making species more vulnerable.

« zurück