(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Käferbefall: Für einige Baumarten ist es nun zu warm

Käferbefall: Für einige Baumarten ist es nun zu warm

Linkes Bild: Durch Borkenkäfer zerstörter Wald. Photo: © juliaopal – Fotolia

Rechtes Bild: Ein mit Borkenkäfern befallener Baum. Photo: © Bernd Becker – Fotolia

Gemäß ihrer Herkunft aus den borealen und Gebirgsregionen zeigt die Fichte gegenwärtig eine entsprechende Reaktion. In einigen flachen mitteleuropäischen Regionen ist es zu warm für ihren Anbau, während die kühlen und feuchten Gebirgsregionen gegenwärtig noch gut für den Fichtenanbau ist. In der Zukunft wird diese Region mit Zunahme des warmen und trockenen Klimas kleiner. Es wird in den vergangenen Jahrzehnten eine zunehmende Intensität des Borkenkäferfraßes an der Fichte beobachtet. Das Gleichgewicht verschiebt sich bei der Fichte zugunsten des bestandsbedrohenden Schädlings Borkenkäfer. In einigen Regionen ist daher die Anbaufläche der Fichte stark zurückgegangen

» (Mehr Details in WARNSIGNAL KLIMA: Gefahren für Pflanzen, Tiere & Menschen. Kap. 5.10 Christian Kölling. Hrsg. Lozán et al. 2008)