(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Warnsignal Klima: POLARREGIONEN

Kap.1 Land, Leute und Bodenschätze

1.2.  Geologische Entwicklung und tektonischer Bau der Antarktis

Georg Kleinschmidt (Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main)


 

Zusammenfassung: Geologische Entwicklung und tektonischer Bau der Antarktis – Der kontinentale Anteil der Antarktis besteht aus unterschiedlich alten Provinzen: 1. aus über 1,5 Mrd. Jahre alten Kontinentalkernen (Kratonen), nämlich dem Grunehogna-Kraton (Dronning-Maud-Land), dem Mawson-Kraton (Terre Adélie, Wilkes-Land, Rückseite des Transantarktischen Gebirges), dem Crohn-Kraton (vwgd. südliche Prince Charles Mountains), dem Napier-Kraton (Enderby-Land) und dem Vestfold-Hills-Kraton (Princess-Elizabeth-Land); 2. aus ca. 1,1 Mrd. Jahre alten grenvillischen Faltengebirgen (Orogenen), nämlich dem Maud-Belt (Dronning-Maud-Land), dem Rayner-Belt (Enderby- und Mac.Robertson-Land) und dem Wilkes-Provinz-Belt (Wilkes-Land); 3. aus 550-500 Mio. Jahre alten panafrikanischen Orogenen, nämlich dem Ross-Orogen des Transantarktischen Gebirges, dem Lützow-Holm-Belt (= Ostantarktis-Orogen, Dronning-Maud-Land) und der Kuunga-Sutur (Mac.Robertson-Land bis Denman-Gletscher-Gebiet in Queen-Mary-Land); 4. aus dem 250 bis 200 Mio. Jahre alten Ellsworth-Orogen (Ellsworth-Land); 5. aus dem antarktischen Andenorogen der Antarktischen Halbinsel, aktiv vor 150-140, ~100 und seit ~50 Mio. Jahren; 6. aus Grabenbruchsystemen, die diesen Bau durchschneiden, nämlich hauptsächlich dem ~2000 km langen und >500 km breiten Rossmeer-Graben (mit aktivem Vulkanismus, Westantarktis), dem ~1000 km langen und ~80 km breiten Lambertgraben und dem ~500 km langen und ~40 km breiten Jutul-Penck-Graben (beide Ostantarktis). Die heutige Antarktisplatte umfasst den Kontinent und große Teil der umgebenden Ozeane und ist fast überall von Spreizungszonen umgeben, d.h. die Nachbarplatten entfernen sich von der Antarktis; lediglich vor den Südsandwich- und den Südshetland-Inseln findet bzw. fand bis vor kurzem Subduktion statt.

Geological evolution and structure of Antarctica: Geological evolution and structure of Antarctica: The ages of the following geological provinces reflect the tectonic evolution of Antarctica: (1) Cratons, i.e. continental cores more than 1.5 billion years old, i.e. (1a) the Grunehogna Craton of Dronning Maud Land, (1b) the Mawson Craton of Terre Adélie and Wilkes Kand, (1c) the Crohn Craton of the southern Prince Charles Mountains, (1d) the Napier Craton of Enderby Land and (1e) the Vestfold Hills Craton of Princess Elizabeth Land; (2) Grenvillian orogens ~1.1 billion years old (Maud Belt of Dronning Maud Land, Rayner Belt of Enderby and Mac.Robertson Lands, Wilkes Province Belt of Wilkes Land; (3) Pan-African orogens 550-500 million years old (Ross Orogen of the Transantarctic Mountains, Lützow-Holm Belt of Dronning Maud Land, Kuunga Suture of Mac.Robertson Land up to the Denman Glacier region in Queen Mary Land); (4) the Ellsworth Orogen of Ellsworth Land 250-200 million years old; (5) the Antarctic Andean Orogen of the Antarctic Peninsula formed 150-140, ~100 and since ~50 million years ago; (6) rift systems cross-cutting this entire architecture, mainly the Ross Sea Rift (~2000 km long, West Antarctica), the Lambert and Jutul-Penck grabens (~1000 and ~500 km long resp., both East Antarctica). The present Antarctic Plate comprises the continent and large portions of the Southern Ocean and is nearly totally surrounded by spreading zones, that means the neighbouring plates move away from Antarctica. (Sub)recent subduction is restricted to the area of the South Shetland and South Sandwich Islands.

« zurück