(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Warnsignal Klima: DIE MEERE / ÄNDERUNGEN & RISIKEN

Kap.1 Das Meer und seine Entwicklung

1.2  Meeresströmungen und Wassermassen

Eberhard Fahrbach (Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven)


 

Zusammenfassung: Strömungen und Wassermassen der Ozeane – Kenntnisse über die Meeresströmungenwurden seit Beginn der Seefahrt in bestimmten Gebieten gewonnen und genutzt, um schneller und sicherer zu segeln. Moderne Satellitentechnologie in Verbindung mit autonomen Treibkörpern ermöglicht, globale Daten quasi zeitgleich zu erhalten. Analytische Methoden und numerische Modelle helfen, die dynamischen Vorgänge zu verstehen und Vorhersagen zu wagen. Der Wind treibt Strömungen zwischen den Kontinenten, die große Wirbel in den Ozeanbecken bilden und miteinander in Verbindung stehen. Horizontale Strömungen und Absink- sowie Auftriebsbewegungen ergeben zusammen eine globale Umwälzzirkulation. Die Ozeanströmungen bestimmen Transport und Speicherung von Wärme und gelösten Substanzen wie beispielsweise CO2 und haben damit erheblichen Einfluss auf das Klima der Erde.

Ocean currents and water masses: Ocean currents are regionally known since the early days of seafaring, offering opportunities to sail faster and safer. Modern technology based on autonomous floats and satellite observations provides global data on a quasi-synoptic basis. Analytical and numerical models help understanding the dynamics and allow prediction. Large scale current systems are mainly wind driven and form a global system of interacting gyres. Combined horizontal currents and vertical upward and downward motions constitute the global overturning circulation. Ocean currents control the transport and storage of heat and dissolved substances such as CO2 and govern the role of the oceans in the climate system.

« zurück