(bis heute stehen 450 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Warnsignal Klima: DIE MEERE / ÄNDERUNGEN & RISIKEN

Kap.4 Das Meer: Ökonomische Aspekte

4.9  Die Bodenschätze des Meeres und das Seerecht

Christian Reichert (Marine Rohstofferkundung, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover)


 

Zusammenfassung: Die Bodenschätze des Meeres und das Seerecht: Die gegenwärtige Weltwirtschaft mit den Wachstumsmärkten der Schwellenländer hat einen zunehmenden Bedarf an mineralischen und Energie-Rohstoffen. Die Versorgung mit diesen Gütern muss gesichert sein. Deshalb ziehen die marinen Lagerstätten fast aller Art wieder eine besondere Aufmerksamkeit auf sich. Obwohl der Tiefseebergbau insbesondere in Bezug auf mineralische Rohstoffe derzeit noch keine großen Renditen verspricht, nehmen viele Nationen und neuerdings auch private Firmen umfangreiche Explorations- (Erkundungs-) Tätigkeiten vor und entwickeln neue Technologien, um den nächsten Schritt, nämlich die Gewinnung dieser Rohstoffe aus der Tiefsee, durchführen zu können, sobald es nötig bzw. wirtschaftlich richtig ergiebig werden sollte. Das Internationale Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen (SRÜ; engl. UNCLOS) regelt äußerst umfassend unter anderem den Zugang, die wirtschaftliche und wissenschaftliche Nutzung der Meere bzw. Ozeane, den Schutz und Erhalt der marinen Umwelt ebenso wie Fragen der Schifffahrt und die Beilegung von Streitigkeiten. Nach den Regeln des SRÜ müssen Wirtschaft, Umwelt und der „Nutzen für die Menschheit“ im Gleichgewicht gehalten werden.

Seabed Resources and the Law of the Sea: The present global economy with its emerging markets has a growing demand of mineral and energy resources and requires an increasing supply with those commodities. Thus, marine deposits of almost all types have attracted strong attention again. Though production in the deep sea in particular with respect to mineral resources is not economic yet, many nations and private firms prepare for detailed exploration and develop new technologies to facilitate the next step of production in such difficult setting if need occurs. The United Nations Convention on the Law of the Sea (UNCLOS) comprehensively regulates amongst others the access, the economic and scientific usage of the seas, the seabed and its resources, the protection and conservation of the marine environment as well as issues of navigation and the settlement of disputes. Economy, ecology and the »benefit of mankind« according to UNCLOS must be kept in balance.

« zurück