(bis heute stehen 520 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Wetterextreme_Kap.1.4

1.4 Extremereignisse und deren Einfluss auf die Vegetation

Ute Schmiedel & Siegmar-W. Breckle

Extremereignisse und deren Einfluss auf die Vegetation: Extremereignisse im Wettergeschehen sind durch die üblichen meteorologischen Messdaten nicht gut erfasst. Dabei spielen gerade die Extremereignisse nicht selten eine große Rolle durch ihren heftigen, wenn auch meist kurzzeitigen Einfluss auf die Vegetation. Dies können Extremtemperaturen sein, einerseits episodische Fröste, die in einer Nacht Frostschäden verursachen können, die auf viele Monate oder gar Jahre hinaus die Vegetation verändern; dies können aber auch Hitzewellen sein. Umgekehrt sind ungewöhnliche oder besonders lange Dürreperioden Ursache für Vegetationsveränderungen oder gar Verschiebungen von Vegetationsgrenzen, wie ein Beispiel aus dem südlichen Europa zeigt. Extremereignisse beziehen sich aber auch auf ungewöhnliche Niederschläge, die in ariden Gebieten sehr selten episodisch fallen können, wie etwa seltene Starkregen, die die ebenso seltene Keimung und Etablierung von Kohorten von strauchigen Wüstenpflanzen ermöglichen, aber auch Überschwemmungen verursachen in Gebieten, die sonst kaum überschwemmt sind. Eisregen und Hagelereignisse können ebenfalls eine erhebliche Wirkung auf Jahre hinaus haben. Ein besonders starker Hurrikan oder extremer Taifun hat ebenfalls auf Jahre hinaus zerstörerische Wirkungen auf die Vegetation.

Extreme Events and their Influence on Vegetation. Extreme events of the weather conditions are not really manifested by the normal regular meteorological data bases. But extreme events play an important role by their strong effect on the vegetation within a short time. These extreme events can appear as extreme temperatures, e.g., episodic frosts, which cause frost damages during one night only but may alter the vegetation for many months or even years. Extreme temperatures can also occur as heat waves. Unusually strong or unusually long drought periods can cause vegetation changes and shifts in vegetation limits on large scales, as it is shown by a case from southern Europe. Extreme events may also be rare episodic precipitation in arid regions, especially rare but unusually strong rains, causing extremely rare germination and establishing of cohorts of desert shrubs, but also inundations in areas which are very rarely damaged by such floods. Extreme events can be blizzards or hail storms which effects may still be seen after long time. A strong hurricane or extreme typhoons also may have disastrous effects on the vegetation cover.