(bis heute stehen 520 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Wetterextreme_Kap.3.6

3.6 Einfluss extremer Trockenheit auf Desertifikationsprozesse

Roland Baumhauer

Einfluss extremer Trockenheit auf Desertifikationsprozesse: Für viele Länder in den ariden, semiariden und trocken-subhumiden Regionen der Erde stellt die Desertifikation (aus dem lat. desertus, die Wüste und facere, machen) ein erhebliches ökologisches, wirtschaftliches und soziales Problem dar. Diese Regionen umfassen etwa 40 % der Landmasse der Erde. Davon sind rund 70% und damit etwa ein Viertel der Landfläche von Desertifikationserscheinungen betroffen oder bedroht. Selbst wenn die aufgeführten Zahlen je nach Schätzung und zugrunde gelegter Definition variieren, unterstreichen sie die Bedeutung der Desertifikation als globales Problem und vermitteln einen Eindruck von den Raumdimensionen, in denen die entsprechenden Prozesse wirksam sind. Klimawandel und Bevölkerungswachstum lassen eine Akzentuierung des Desertifikationsgeschehens für die Zukunft erwarten. Der Beitrag gibt einen Überblick über die Auswirkungen des Klimawandels insbesondere im Hinblick auf den desertifikationsrelevanten Parameter extreme Trockenheit und seinen Einfluss auf Wasserhaushalt und Wasserverfügbarkeit sowie Vegetation und versucht seine Bedeutung im Hinblick auf eine potenzielle Beschleunigung der Desertifikation aufzuzeigen.

Effect of extreme drought on the process of desertification: Desertification, together with its economic and social impacts and side effects, is a major problem in large parts of the world’s drylands. Primarily due to climatic reasons these regions are susceptible to the processes of desertification. Predictions of climate development suggest changes of the two climatic parameters most significant for desertification: temperature and precipitation. Introductory remarks on the definition, distribution, causes and process of desertification are followed by a discussion of the possible effects climate change will have on the frequency and intensity of extreme climatic events, on water budget, and also on vegetation. All of them are either inherent determinants of desertification processes or closely related to them. Regions with already extreme climatic conditions today – i.e. mainly the arid and semi-arid regions – will be among the looser regions, if it turns out that there will really be an acceleration of desertification.