(bis heute stehen 520 klimarelevante wissenschaftliche Artikel zur Verfügung)

Wetterextreme_Kap.7.2

7.2 Einflüsse von Wetterextremen auf die Landwirtschaft: Eine globale Bewertung

Patrick Büker

Einflüsse von Wetterextremen auf die Landwirtschaft – Eine globale Bewertung: Der Großteil aller agro-ökologischen Zonen der Erde ist in den letzten Jahrzehnten immer wieder und in zunehmendem Maße Wetterextremen, wie zum Beispiel Dürren, Überflutungen, Hitze- und Kältewellen oder Orkanen, ausgesetzt gewesen. Laut neuester modellgestützter Berechnungen wird sich dieser Trend auf absehbare Zeit fortsetzen. Die entsprechenden Auswirkungen auf die landwirtschaftliche Produktion variieren stark, je nach Art und Ausmaß (räumlich und zeitlich) des meteorologischen Extremereignisses, der Art und Prädisposition des jeweiligen Agrarökosystems sowie der Spezies, Varietät und des Entwicklungsstadiums betroffener Nutzpflanzen. Der Umfang einhergehender monetärer Verluste und ihrer Bedeutsamkeit für die betroffene Agrarbevölkerung ist bedingt vom individuellen sozioökonomischem Status, der Ausprägung volkswirtschaftlicher Instrumente (z.B. Versicherungen, Subventionen) und der Elastizität des Marktes. Dieser Artikel gibt einen kondensierten aber facettenreichen Überblick über die globale Relevanz der Auswirkungen von Wetterextremen auf den Agrarsektor und zeigt Strategien für die zukünftige Bewältigung dieser Problematik auf.

Weather extremes and their impacts on agriculture – A global appraisal: During the last decades, the majority of all agro-ecological zones on earth have been repeatedly and increasingly affected by weather extremes such as droughts, floods, heat waves, cold spells and hurricanes. According to latest model-based forecasts, this trend will persist for the foreseeable future. Respective impacts on the agricultural production vary strongly depending on the type and scale (spatially and temporally) of the weather extreme, the type and predisposition of the respective agroecosystem and the species, cultivar and development stage of the affected crop. The extent of the monetary loss and its significance for the concerned farming population is determined by the individual socio-economic status, the availability of financial services such as insurance schemes or subsidies, and the elasticity of the market. This article aims at giving a condensed but multifaceted overview of the global relevance of the effects of weather extremes on the agricultural sector and presents strategies how to tackle these challenges in the near future.