Liste der beteiligten Institutionen

– Alfred-Wegener-Institut, Bremerhaven – Angewandte Klimatologie – Universität Duisburg-Essen – Barcelona Supercomputing Center (Spanien) – Biozentrum Klein Flottbek – Universität Hamburg – Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg – Center for International Climate Research (Cicero), Oslo, Norway – Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit (CEN) – Universität Hamburg – Climate Change, Environment & Infrastructure – Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) – Climate Risks and Natural Hazards, Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft (Munich Re) – Department für Wald und Bodenwissenschaften – Universität für Bodenkultur, Wien (Österreich) – Department of Geography, Simon Fraser – University, Burnaby (Kanada) – Deutsche Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt (UBA), Berlin – Deutscher Wetterdienst (DWD), Offenbach – Deutscher Wetterdienst, Zentrum für Medizin-Meteorologische Forschung, Freiburg – Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), Potsdam – Deutsches Klimarechenzentrum (DKRZ), Hamburg – European Commission, Joint Research Centre (JRC) – Ispra (VA), Italy – European Severe Storms Laboratory, c/o DLR, Wessling – Fachbereich Landbau und Nachwachsende Rohstoffe – Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen – Fachbereich Physik – Universität Konstanz – Geographisches Institut – Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn – GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel – Geowissenschaften – Eberhard Karls-Universität Tübingen – Germanwatch e.V., Bonn – Institut für Atmosphäre und Umwelt – Goethe-Universität Frankfurt am Main – Institut für Geographie – KlimaCampus Hamburg – Universität Hamburg – Institut für Geographie – Universität Augsburg – Institut für Geographie und Geologie – Julius-Maximilians-Universität Würzburg – Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit (IHPH) – Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn – Institut für Küstenforschung, Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) – Institut für Meteorologie – Freie Universität Berlin – Institut für Meteorologie und Klimaforschung (IMK-TRO) Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Institut für Ökologie, Evolution und Diversität – Goethe-Universität, Frankfurt am Main – Institute of Research...

Buch Warnsignal Klima: Die Biodiversität

Beteiligte Institutionen: Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, List/Sylt Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven Biozentrum Grindel, Universität Hamburg Biozentrum Klein Flottbek, Universität Hamburg Bundesamt für Naturschutz, Bonn Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Julius Kühn-Institut, Kleinmachnow Centrum für Naturkunde, Zoologisches Museum Universität Hamburg Dalhousie University, Halifax (Kanada) Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Eschborn Deutsches Klimarechenzentrum, Hamburg GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Kiel Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Leipzig Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin, Goethe-Universität Frankfurt am Main Institut für Biodiversität – Netzwerk e.V., Regensburg Institut für Biodiversität – Thünen-Institut, Baunschweig Institut für Geographie, Universität Hamburg Institut für Geologische Wissenschaften, Freie Universität Berlin Institut für Hydrobiologie und Fischereiwissenschaft, Universität Hamburg Institut für Landschaftsökologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökologie, Evolution und Diversität, Goethe-Universität Frankfurt am Main Institut für Ökologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena Institut für Ökologie, Leuphana-Universität Lüneburg Institut für Ökosystemforschung, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Institut für Rechtsmedizin, Goethe-Universität Frankfurt am Main Institut für sozial-ökologische Forschung, Goethe-Universität Frankfurt am Main Kommunale Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage, Universität Heidelberg Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, Berlin Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie, Berlin Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie, Bremen Mundus Maris, Brüssel (Belgien) Museum für Naturkunde, Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung, Berlin Nees-Institut für Biodiversität der Pflanzen, Bonn Northwest A&F University, Yangling (China) Ökologie Bielefeld Ökosystemmodellierung, Büsgen-Institut, Georg August Universität Göttingen Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum. Goethe-Universität Frankfurt am Main Umweltbundesamt, Berlin Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau University of British Columbia, Vancouver (Kanada) Vegetationsökologie und Naturschutz, Universität Potsdam Wildlife Ecology and Management, Albert-Ludwig-Universität Freiburg WWF-Deutschland, Berlin Zoo Frankfurt, Frankfurt am...

Buch GLOBAL CHANGE: Enough water for all?

Beteiligte Institutionen: Alfred-Wegener-Institut, für Polar- und Meeresforschung (AWI), Bremerhaven Aquatische Ökologie, Universität Bremen Arbeitsgemeinschaft der Schweizer Hilfswerke, Bern (Schweiz) Baltic Nest Institute Stockholm Resilience Centre, Stockholm University (Schweden) BASF-Ludwigshafen Bayerische Akademie der Wissenschaft, München BioConsult Schuchardt & Scholle GbR, Bremen Biozentrum Grindel, Universität Hamburg Biozentrum Klein Flottbek und Botanisches Museum, Universität Hamburg Brandenburgische Technische Universität Cottbus Brugger & Partner, Mollis (Schweiz) Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz Bundesanstalt für Wasserbau, Hamburg Bundesanstalt für Wasserbau, Hamburg Center for Environmental Systems Research (CESR), Universität Kassel Climate Service Center (CSC), Hamburg Deutsches Klimarechenzentrum (DKRZ), Hamburg Deutscher Wetterdienst (DWD), Berlin DLR e.V. Berlin Engler-Bunte-Institut, Universität Karlsruhe Fachbereich Biologie, Universität Konstanz Fachbereich Geowissenschaften, Freie Universität Berlin Fachbereich Geowissenschaften, Universität Trier Fachhochschule-Lübeck Fakultät für Biologie – Ökologie – Universität Bielefeld Food and Agriculture Organization of the UN (FAO) Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft, Heidelberg Freier Journalist, Hamburg Geographie, Universität Heidelberg Geographisches Institut, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Geographisches Institut, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Geographisches Institut, Humboldt-Universität zu Berlin Geographisches Institut, Universität Bonn Global Precipitation Climatology Centre, c/o Deutsche Wetterdienst, Offenbach Heinrich Böll Stiftung, Oficina Regional para México Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Magdeburg Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) Institut für Biologie und Umweltwissenschaften, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Institut für Botanik und Botanische Garten, Universität Hohenheim Institut für Deutsche Sprache, Mannheim Institut für Geographie, Universität Würzburg Institut für Geoökologie, Universität Potsdam Institut für Geophysik und Meteorologie, Universität zu Köln Institut für Hydrobiologie und Fischereiwissenschaft, Universität Hamburg Institut für Hydrologie und Meteorologie, Technische Universität Dresden Institut für Hydromechanik und Wasserwirtschaft, Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (Schweiz) Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit, Universität Bonn Institut für Institut für Ethnologie, Universität...

Buch WARNSIGNAL KLIMA: Die Polarregionen

Beteiligte Institutionen: AK Geschichte der Polarforschung, München Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Bremerhaven Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Potsdam Bayerische Akademie der Wissenschaft, München Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), Hannover Copernicus Gesellschaft e.V., Göttingen Deutscher Wetterdienst (DWD), Geschäftsfeld Seeschifffahrt, Hamburg Forschungszentrum Jülich, Institut für Chemie und Dynamik der Geosphäre Gesellschaft (ex-) zum Schutz der Meeressäugetiere e.V., Hamburg Global Precipitation Climatology Centre, c/o Deutscher Wetterdienst, Offenbach Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung (GEOMAR), Kiel Helmholtz-Zentrum, Geesthacht (HZG) Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Physik INASEA – Institut für Nachhaltige Aktivitäten auf See, Bremen Marineamt, Abteilung Geoinformationswesen, Rostock Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), Hamburg McGill University, Montréal, Department of Geography (Kanada) Norwegian Polar Institute, FRAM Centre, Tromsø (Norwegen) Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) The Cyprus Institute (CyI), Energy, Environment and Water Research Center (EEWRC) (Zypern) Thünen-Institut für Ostseefischerei, Rostock Thünen-Institut für Seefischerei, Hamburg Tierärztliche Hochschule Hannover, Veterinärmedizin Umweltbundesamt (UBA), Dessau Universität Basel, Geographisches Institut (Schweiz) Universität Bern, Climate and Environmental Physics Institute (Schweiz) Universität Bremen, Fachbereich Geowissenschaften Universität Bremen, Institut für Geographie Universität Bremen, Institut für Umweltphysik Universität Bremen, Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (MARUM) Universität Frankfurt a.M., Geologisch-Paläontologisches Institut Universität Hamburg, Biozentrum Grindel Universität Hamburg, Institut für Bodenkunde (CEN) Universität Hamburg, Institut für Geographie Universität Hohenheim, Institut für Botanik Universität Jena, Institut für Ökologie Universität Münster, Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen Universität Trier, Fachbereich Raum- und Umweltwissenschaften, Umweltmeteorologie Universität Trier, Fachbereich Rechtswissenschaft, Universität zu Kiel, Institut für Polarökologie Universitätszentrum auf Svalbard, Longyearbyen (Norwegen) University of Tromsø, Institute for Arctic and Marine Biology (Norwegen) WWF Global Arctic Programme, Oslo...

Buch WARNSIGNAL KLIMA: Gefahren für Pflanzen & Tiere / Gesundheitsrisiken

Beteiligte Institutionen: Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Bremerhaven Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Sylt/List Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Helgoland Amt für Umweltschutz, Stuttgart Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft, München Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNI), Hamburg Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, Braunschweig Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, Münster Biologische Bundesanstalt  Land- und Forstwirtschaft, Bernkasten Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Gewässerschutz, Bad Saarow Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Braunschweig Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg City Universität (HCU), Hamburg Climate Service Center (CSC), Hamburg Deutscher Wetterdienst (DWD), Freiburg Deutscher Wetterdienst (DWD), Hamburg Deutscher Wetterdienst (DWD), Dresden Friedrich-Loeffler-Institut für neue und neuartige Tierseuchenerreger, Greifswald – Insel Riems Friedrich-Loeffler-Institut, Nationales Referenzlabor für durch Zecken übertragene Krankheiten, Jena Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Physik Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr, München Institut für Vogelforschung »Vogelwarte Helgoland«, Wilhelmshaven Institut für Weltforstwirtschaft, Hamburg Institut Wohnen und Umwelt (IWU), Darmstadt IS Insect Services GmbH, Berlin Landesgesundheitsamt, Stuttgart Leibniz Zentrum für Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung (ZALF),  Münchberg Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, Stechlin-Neuglobsow Helmholtz Zentrum für Meereswissenschaften (GEOMAR), Kiel Max-Planck-Institut für Meteorologie (MPI-M), Hamburg Parasitus Ex e.V., Niederkassel Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) Robert-Koch-Institut, Abteilung für Infektionsepidemiologie, Berlin Southern Oregon University (USA) Technische Universität, München-Freising, Fachgebiet für Ökoklimatologie Technische Universität-München Tropenmedizin, Bundeswehrkrankenhaus Hamburg Umweltbundesamt (UBA), Berlin Universität Bayreuth, Pflanzenökologie Universität Bonn, Institut für Medizinische Parasitologie Universität Düsseldorf, Institut für Parasitologie Universität Freiburg, Abteilung für Medizinische Soziologie, Universität Freiburg, Meteorologisches Institut Universität Hamburg, Biozentrum Klein Flottbek und Botanischer Garten Universität Hamburg, Institut für Hydrobiologie und Fischereiwissenschaft Universität Hannover, Institut für Geobotanik, Leibniz Universität Heidelberg, Tropenhygiene und öffentliches Gesundheitswesen Universität Hohenheim, Botanisches Institut Universität Karlsruhe, Botanisches Institut Universität Kiel, Institut...

Buch WARNSIGNAL KLIMA: Die Meere – Änderungen & Risiken

Beteiligte Institutionen: Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Helgoland. Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Bremerhaven. Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Potsdam. Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), List/Sylt. Allgemeine Geologie / Marine Geologie, MARUM, Bremen. Biozentrum Grindel, Universität Hamburg. British Columbia University of East Anglia, Norwich (England). BUND, Projektbüro Meeresschutz, Bremen.Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) GEOZENTRUM Hannover. Carmabi Foundation, Willemstad (Curaçao) – maggynugues@hotmail.com. Climate Service Center (CSC), Hamburg. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), (Vietnam). Deutscher Wetterdienst (DWD), Hamburg. Deutsches Institut Für Entwicklungspolitik (DIE), Bonn. Deutsches Klimarechenzentrum (DKRZ). Deutsches Meeresmuseum, Stralsund. Deutsches Zentrum für Marine Biodiversitätsforschung – Senckenberg am Meer, Hamburg. ex Gesellschaft zum Schutz der Meeressäugetiere eV (GSM). Fachbereich Biologie und Geographie – Universität Duisburg-Essen. Fachbereich V – Rechtswissenschaft – Universität Trier. Fisheries Centre, University of British Columbia, Vancouver, B.C. (Kanada). Forschungs- und Technologiezentrum Westküste der Universität Kiel, Büsum. Forschungsinstitut Senckenberg – Abt. für Meeresforschung, Wilhelmshaven. Geosciences -School of Civil Engineering and Geosciences – Newcastle University (England).Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung(GEOMAR), Kiel. Institut für Biogeochemie und Meereschemie, Universität Hamburg. Institut für Chemie und Biologie des Meeres, Oldenburg. Institut für Chemie und Biologie des Meeres, Wilhelmshaven. Institut für Geographie und Geologie, Universität Greifswald. Institut für Geographie, Universität Bremen. Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung (GEOMAR), Kiel. Institut für Geowissenschaften, Universität Kiel. Institut für Hydrobiologie und Fischereiwissenschaft, Universität Hamburg. Institut für Küstenforschung, Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG). Institut für Medizinische Klimatologie der Universität Kiel. Institut für Meereskunde – CEN – Universität Hamburg. Institut für Ökologie, Universität Jena. Institut für Seefischerei – Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei, Hamburg. Institute of Chemistry, Biotechnology and Food Sciences, University of Life Sciences,...